Desc

15 Artikel

pro Seite
Die Firmengeschichte von Rocky Mountain ist MTB-Kult durch und durch. Die Inspiration für den Firmennamen bekam Mitgründer Graison Bain bei einem Flug über die gleichnamige Bergkette seiner Heimat. Neben Ritchey und Gary Fisher gehörte das Canadische Unternehmen zu den MTB-Pionieren der ersten Stunde und gehört noch heute zu den Innovationstreibern in der Branche. Ab 1978 begann man im Keller eines kleinen Fahrradladens in Vancouver Nishiki-Rennradrahmen mit breiten Reifen, geraden Lenkern und Daumenschalthebeln auszustatten. Das erste eigene Rahmendesign, das MTB-Modell „Sherpa“ stammte vom heute legendären Rahmendesigner Tom Ritchey selbst. Siege in wichtigen MTB-Kontests wie z.B. Alison Sydor 1992 im Worldcup, Wade Simmons Sieg beim ersten Red Bull Rampage 2001 oder Marie-Hélène Prémonts Wordcup-Sieg bei den Olympischen Spielen in Beijing untermauerten den Erfolg und die Legendenbildung bis heute. Aber nicht nur darauf ist man stolz bei Rocky Mountain, sondern auch auf die vielen technischen Eigenentwicklungen wie z.B. den leistungsstarken Motor für die hervorragenden E-MTB’s.
To Top